Spurensuche im Forggensee

Lechbrücke von Dietringen nach Deutenhausen beim Probestau

1954 musste die Bayerische Landkarte umgezeichnet werden. Die Illasbergschlucht war durch einen gigantischen Staudamm geschlossen worden. Das Wasser des Lechs staute sich davor. Der Forggensee war geboren. Im Frühjahr 2014 wurde der See weiter abgesenkt als üblich. Erstmals nach 60 Jahren gab der See die mächtigen Widerlager der Lechbrücke die von Dietringen nach Deutenhausen führte frei. Unter den noch lebenden Zeitzeugen wurden.